BerichteGedenken an Maria Eschelmüller

2021-05-130
https://www.die-oesterreicher.at/wp-content/uploads/2021/05/1263a4f1-8300-45ad-aeb5-12a13519d435.jpeg

Am 8. Mai dieses Jahres gedenkten Patrioten aus der gesamten Republik den 5. Todestag von Maria Eschelmüller. Ihr Leben fand ein tragisches wie auch schockierendes Ende, welches so niemals hätte stattfinden dürfen. Sie wurde grundlos von einem Mann erschlagen, der sich eigentlich in diesem Land hätte gar nicht aufhalten dürfen.

Trotz massivem Gegenprotestes, mitunter aufgrund der Lage des Tatortes mitten in einer Hochburg der Wiener Antifa, wurde das Gedenken ehrenvoll abgehalten.
Dies ist auch den Exekutivbeamten vor Ort zu verdanken, die jegliche Störungen unterbunden hatten und schließlich die Gegendemonstration beendeten.

Anschließend wurden Reden gehalten, die noch einmal deutlich gemacht haben, was die wahren Ursachen einer derartigen Entwicklung in unserer Heimat sind. Die Gründe liegen offensichtlich auf der Hand und doch will sie offenbar keiner benennen.

Am Ende der Kundgebung wurde ein großes Holzkreuz zur Erinnerung an Maria Eschelmüller aufgestellt. Dieses Kreuz wurde kurz darauf zerstört, was die Gegenseite als einen Sieg für sich deklarierte. Diese Respektlosigkeit gegenüber einer Verstorbenen und deren Angehörigen ist kaum in Worte zu fassen.

Wir werden allerdings nicht vergessen, was an diesem Tag vor fünf Jahren geschah. Maria Eschelmüller ist das Opfer einer Agenda, die derartige Vorfälle bewusst in Kauf nimmt, um ihre Ziele zu erreichen. Diese Eliten kennen weder ein Gewissen noch eine Moral.

Ein zu tiefst trauriges Einzelschicksal, welches nicht das letzte seiner Art bleiben wird, sollte es nicht endlich zu einer fundamentalen Änderung kommen.
Es ging bei dieser Veranstaltung nicht wie von manchen Medien wieder dargestellt um eine Instrumentalisierung, sondern um das Verhindern das derartige Tragödien vergessen werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

X
Datenschutz
Ich, Jakob Gunacker (Wohnort: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Jakob Gunacker (Wohnort: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: